INTERVIEWS

Arabella Weißberger unmittelbar nach dem Kriegsende in einem offiziellen Bericht:
"Die Nazis brachen die Wohnungstür auf und hatten dafür auch mehrere Werkzeuge mit. sie machten sich über die Möbel her und warfen fast alles aus den Fenstern, zerschnitten die Vorhänge und Bilder und zerschlugen das schöne Geschirr. Dann warfen sie auch die Münzen aus der Sammlung meines Mannes auf die Straße, und was sie an Schmuck und Edelsteinen fanden, zertraten sie entweder am Boden oder warfen es aus den Fenstern."
Aus: August Walzl : Die Juden in Kärnten und das Dritte Reich. Klagenfurt 1987, S. 214.

login