Opfer des NS Regimes

Johann Held

geboren am 9. März 1940 in Wien

gestorben am 16. November 1941 im KZ-Lackenbach

zuletzt wohnhaft in Seebach 8b bei Villach

 

Johann Held wurde mit seiner Mutter Paula am 30. Oktober 1941 in das „Zigeunerlager“ Lackenbach deportiert, wo er die Lagernummer 2502 erhielt.

 

Quellen: Tagebuch des Zigeunerlagers Lackenbach vom 4.1.1941 bis 4.2.1942, DÖW Nr. 11340. Meldezettel des Einwohnermeldeamtes der Bundespolizei Villach.

login