Opfer des NS Regimes

Stefan Wandaller

geboren am 31. Oktober 1907 in Turdanitsch bei Villach

gestorben am 1. Jänner 1944 im KZ-Buchenwald

zuletzt wohnhaft in Turdanitsch bei Villach

 

Stefan Wandaller, von Beruf Bäcker, hatte keinen festen Arbeitsplatz und machte Gelegenheitsarbeiten. Er wurde in Millstadt bei Spittal verhaftet und, da er keinen festen Arbeitsplatz hatte, in das KZ-Buchenwald deportiert, wo er verstarb. In der Sterbeurkunde gab man „Lungenentzündung“ als Todesursache an.

 

Quellen:

Mirko Hofer: Maria Gail, Aus der Geschichte der einstigen Landgemeinde, Villach 1999, S 405. Grabstein auf dem Friedhof in Maria-Gail. Gespräch mit Margarete Wandaller am 2.2.2000. Sterbeurkunde (im Besitz von Margarete Wandaller, wohnh. in Turdanitsch).

 

login